BMBF erhöht Förderung für Auslandsaufenthalte in der EU

Immer mehr Jugendliche wollen einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland absolvieren. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stockt das europäische Berufsbildungsprogramm LEONARDO DA VINCI deshalb in diesem Jahr um rund drei Millionen Euro auf.

Dadurch steigt die Zahl der geförderten Auszubildenden im Jahr 2010 um mehr als 2000. Für den Erwerb internationaler fachlicher, persönlicher und sozialer Kompetenzen, können Jugendliche bis zu 9 Monate Lernaufenthalte im Ausland absolvieren.

Mit dieser umfangreichen Mobilitätsförderung unterstützt das BMBF die Empfehlungen des Innovationskreises Berufliche Bildung. Ziel ist es, die Zahl der Auslandsaufenthalte bis 2015 zu verdoppeln.

Die Pressemitteilung des BMBF lesen Sie hier: http://www.bmbf.de/press/2916.php

youTube
Facebook