Berufliche Auslandsaufenthalte

Berliner Handwerk entdeckt Europa: Verleihung der Mobilitätszertifikate „Europass“ und Betriebsplaketten „Berufsbildung ohne Grenzen“ (Kopie 1)

Impulsbeitrag: Ulrich Wiegand, Geschäftsführer Handwerkskammer Berlin © HWK Berlin / Santiago Engelhardt Photograph

Gruppenfoto Betriebsvertreter, Ausbilder, Auszubildende © HWK Berlin / Santiago Engelhardt Photograph

Begrüßung: Carola Zarth, Präsidentin der Handwerkskammer Berlin, © HWK Berlin / Santiago Engelhardt Photograph

Ausbildungsbetriebe und deren Azubis hatten kürzlich viel Grund zur Freude: Sowohl für ihr Engagement zur Internationalisierung der Beruflichen Bildung als auch für erfolgreich absolvierte Auslandspraktika als Teil der Ausbildung gab es an der Handwerkskammer Berlin Auszeichnungen, die im Rahmen einer schönen Abendveranstaltung mit Empfang im Anschluss verliehen wurden.

Betriebe erhielten neben einer Urkunde der Kammer unsere Betriebsplakette von Berufsbildung ohne Grenzen, mit der ab sofort das Angebot zu Auslandspraktika auch im Rahmen des Azubi-Marketings sichtbar gemacht werden kann. Gerade für die Gewinnung motivierter Jugendlicher ist das eine schöne Gelegenheit, da ausbildungsbezogene Praktika im Ausland zunehmen an Bedeutung gewinnen. Gründe hierfür sind vor allem die zunehmende Internationalität der Wirtschaft und das Ziel der Attraktivitätssteigerung der dualen Berufsbildung.

Auszubildende erhielten für ihren Lernerfolg im Ausland den Europass, der die neu erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten auf europäischer Ebene nachvollziehbar und transparent macht. Ein schöner Nachweis für die weitere berufliche Entwicklung!

Unsere Mobilitätsberaterinnen für eine professionelle, kostenfreie und individuelle Beratung sind an der HWK Berlin Susanne Boy und Anne Wiedemann. Es lohnt sich, den Kontakt aufzunehmen. Weitere Infos