Berufliche Auslandsaufenthalte

Portal letsgo-azubi.de knackt 500er Marke!

Norwegen, Frankreich, Schweiz oder Großbritannien: Europäische Länder kennenzulernen, das reizt viele Jugendliche. Mit dem Portal www.letsgo-azubi.de unterstützt die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) Auslandspraktika von Auszubildenden im Handwerk. Mittlerweile sind über 500 Auszubildende aus dem gesamten Bundesgebiet in der Internet-Community vertreten.

 

Hier berichten die jungen Handwerker, welche Pläne sie haben oder welche Erfahrungen sie bereits im Ausland sammeln konnten. "Wir freuen uns, dass unser Portal so gut von den Lehrlingen angenommen wird. Der Austausch unter den Jugendlichen ist wichtig, damit sie einander Mut machen und den Schritt in ein anderes Land wagen", sagt Thomas Waxweiler, Abteilungsleiter bei der LGH.

 

Das Portal stellt gleichzeitig Informationen zu den „let’s go!-Stipendien“ zur Förderung von individuellen Auslandspraktika während der Lehre zur Verfügung. Dieses Projekt im LEONARDO-Mobilitätsprogramm der Europäischen Union erfreut sich bei den Auszubildenden im deutschen Handwerk einer wachsenden Beliebtheit. Weitere Informationen können im Portal www.letsgo-azubi.de unter dem Menüpunkt "Fördermöglichkeiten" abgerufen werden.

Auszubildende, die sich für ein let’s go-Auslandsstipendium interessieren, können sich an die Mobilitätsberatungsstelle der für sie zuständigen Handwerkskammer wenden oder ihre Anfragen über letsgo(at)lgh.de direkt an die LGH richten.

youTube
Facebook